Sozial, engagiert und kompetent gestalten wir seit unserer Gründung im Jahre 1999 das öffentliche Leben und die Kommunalpolitik Winterlingens mit. 
Uns liegt die Gemeinde Winterlingen mit den Teilorten Benzingen mit Blättringen und Harthausen sehr am Herzen. Insbesondere setzen wir uns für eine solide Finanzpolitik und zukunftsorientiertes Handeln ein. Wir denken übergreifend, stehen zu unserer Meinung, sind unabhängig und übernehmen Verantwortung.
Momentan sind drei unserer Mitglieder mit großem Engagement in Gemeinderat und Ortschaftsrat tätig. Mit vielfältigen Aktionen, Vorträgen und Veranstaltungen setzen wir uns für Kunst und Kultur, Kinder und Jugend, sowie Familien, Seniorinnen und Senioren ein und bereichern so das öffentliche Leben.

Wir freuen uns über Ihr Interesse. Ihre Anregungen und Fragen sind uns wichtig und wertvoll.
Neue Mitglieder sind stets in unserem Verein herzlich willkommen. Werden Sie gemeinsam mit uns aktiv.

Ihre Frauenliste Winterlingen

17 Jahre Frauenliste Winterlingen
Die Zahlen sprechen für sich:

  • 38 Mitglieder
  • Erfahrung im Gemeinderat seit 1999
  • ca. 75 Aktionen und kulturelle Veranstaltungen, darunter viele kostenlose Vorträge und Informationsabende
  • Spendenübergaben in Höhe
    von 7.000 Euro
  • Sprach- und Integrationskurs für Frauen mit Migrationshintergrund

Aktuell

Poliakoffs Eventkapelle am Samstag, 21. April 2018

Ein fröhlicher Abend mit schwäbischer Philosokomik und Poliakoffs Eventkapelle warten auf Sie. Die Preisträger des Sebastian-Blau-Preises für Kabarett 2016 präsentieren ihr neues Programm „Wieder dahoim“ bei der Frühjahrsveranstaltung der Frauenliste Winterlingen. Für 14 Euro erhalten Sie ab SOFORT Karten im Vorverkauf bei Schreibwaren Kluth in Winterlingen. Es gibt auch Tickets an der Abendkasse für 16 Euro. Einlass ist um 19.00 Uhr. Die Vorstellung beginnt um 20.00 Uhr.Veranstaltungsort ist der Musiksaal der GWRS Winterlingen.

Weiterlesen …

Am vergangenen Samstag begrüßte die erste Vorsitzende Michaela Stauss den Dachverband der Frauenlisten Baden-Württemberg e.V. im TSV Vereinsheim in Benzingen. Knapp 30 Vertreterinnen der einzelnen Frauenlisten von Kehl über Herrenberg, Rottweil, Balingen, Freudenstadt, Seewald, Winterlingen bis nach Walddorfhäslach waren der Einladung gefolgt. Nach einem gemeinsamen Mittagessen stellte Michaela Stauss die Großgemeinde Winterlingen und die Frauenliste Winterlingen kurz vor und übergab das Wort an die Präsidentin des Dachverbandes Susanne Berger. Diese eröffnete die Mitgliederversammlung mit einer kurzen Begrüßung und gab ihren Jahresbericht ab. Darüber hinaus wies sie auf das kommende Regionaltreffen in Walddorfhäslach am 13. Oktober 2018 und auf den Bundeskongress in Bayern 2019 hin. Die nächste Mitgliederversammlung soll im Februar 2019 stattfinden und das Thema Kommunalwahlen haben. Die Kassiererin berichtete über einen soliden Kassenstand und die Kassenprüferinnen bescheinigten eine ordentliche Kassenführung. Die Entlastung erfolgte einstimmig. Unter dem Punkt Sonstiges berichtete Martina Sillmann von der Frauenliste Freudenstadt über die Social Media Schulung, an welcher sechs Frauen der einzelnen Frauenlisten teilgenommen hatten. „Die zweitägige Schulung war eine gelungene Veranstaltung und hat meinen Radius verbreitert“, resümierte Sillmann. Der Dachverband hatte hierfür die Schulungskosten übernommen. Im Rahmen des nächsten Regionaltreffens soll ein kurzer Überblick über die Möglichkeiten von Twitter, Instagram, Facebook und Co. gegeben werden. Angeregt diskutiert wurde über die anstehenden Kommunalwahlen im Jahr 2019. Alle Vertreterinnen waren sich einig, dass es immer schwerer wird Frauen für eine Kandidatur zu gewinnen. Teilweise gibt es aus diesem Grund bereits gemischte Listen mit anderen Wählervereinigungen oder Parteien. Ein weiterer Punkt war die Arbeit des Landesfrauenbeirates. Hier gab Maria Böhly von der Frauenliste Appenweier einen kurzen Überblick über die geleistete Arbeit. Unzufrieden waren die Frauen mit der geplanten Neuregelung des Kommunalwahlrechts, die mittlerweile sehr ins Stocken geraten ist, obwohl sie im Koalitionsvertrag vereinbart ist. Es herrschte Einigkeit, dass hier mehr Druck auf die gewählten Vertreter und Vertreterinnen ausgeübt werden muss. Nach der Versammlung bestand die Möglichkeit sich bei einer Tasse Kaffee und einem Stück Kuchen auszutauschen. Wir möchten uns nochmals herzlich beim TSV Bezingen, insbesondere bei Helmut und Doris Friedrich, für die tolle Bewirtung und den reibungslosen Ablauf bedanken.

Weiterlesen …

Über uns


Sabine Froemel

Dipl. Biologin, Hausfrau
Gemeinderätin seit 2009
Jahrgang 1959

Michaela Stauss

Bankbetriebswirtin
Gemeinderätin seit 2009
Jahrgang 1981

Isabelle Grüner- Blatt

Juristin, Gemeinderätin seit 2014
Jahrgang 1985

Silvia Single

Bankkauffrau
Jahrgang 1960

Tanja Fredrich

Realschullehrerin
Jahrgang 1973

Anni Sauer

Bankkauffrau

Jahrgang1957

Kommunalpolitik

Seit 1999 ist die Frauenliste im Gemeinderat und in den Ortschaftsräten  vertreten.

Drei Frauen der Frauenliste sind zurzeit mit im Gemeinderat. Das Gremium umfasst 18 Räte. In  Harthausen und Benzingen sitzen eine bzw. drei  Mitglieder der Frauenliste im jeweiligen Ortschaftsrat.

 

Weiterlesen …

Ein wichtiges Vorhaben der letzten Jahre, das die Frauenliste konstruktiv  begleitet hat, war die Konzeption und der Bau der Kindestagesstätte.

Auf Antrag der Frauenliste wurde die Nutzung von Photovoltaik-Energie in die Wege geleitet. Aktuell sind  die Dachflächen von sieben gemeindeeigenen Gebäuden an die Bürgerenergiegenossenschaft Winterlingen verpachtet. Auf den Dächern des Hallenbades und der Realschule betreibt die Gemeinde eigene Anlagen.

Auf Antrag der Frauenliste wird zukünftig Strom aus erneuerbaren Energien bezogen.

Seit 2010 beschäftigt sich der Gemeinderat während  kommunaler Wochenenden und Gemeinderatssitzungen mit der Weiterentwicklung der Schullandschaft in Winterlingen.  Alle Ortsteile verfügen über Grundschulen. Im Kernort gibt es eine Werkrealschule und eine Realschule.

Es ist nicht gelungen, eine Gemeinschaftsschule in Winterlingen zu einzurichten 

Der Vorschlag der Gemeinde, die Bücherei umzustrukturieren und eine Kooperation mit der Stadt Gammertingen einzugehen,  wurde von der Frauenliste unterstützt.

Das Wohnen und Leben in Winterlingen soll für alle Bürger attraktiv bleiben. Die Frauenliste ist bestrebt, für junge Familien günstige Baugrundstücke bereit zu halten. Der Fokus liegt vor allem auf der Schließung innerörtlicher Baulücken.

Bedarfsgerechte, barrierefreie Wohnmöglichkeiten für Seniorinnen und Senioren liegen der Frauenliste am Herzen 

Bei Bedarf müssen Unterkunftsmöglichkeiten für Asylbewerber gesucht und geschaffen werden.

Die Vertreterinnen der Frauenliste pflegen den guten Kontakt mit der Verwaltung im kommunalen Dialog, arbeiten in verschiedenen beratenden Ausschüssen mit und sind im regelmäßigen Austausch mit den Gemeinderatskolleginnen und -kollegen.

Galerie

Spenden

Seit Gründung des Vereins spendet die Frauenliste regelmäßig Geldbeträge und Sachspenden an verschiedene
Einrichtungen in der Großgemeinde Winterlingen.

Die Spendenbeträge resultieren überwiegend aus den Erlösen der Veranstaltungen, die die
Frauenliste regelmäßig durchführt.

2012
Naturfreibad

Spende über 260€
für Wickeltisch

2014
Spielplatz

Spende über je 350€ in
Benzingen & Harthausen

2009
Seniorentreff

Spende über je 300€
in Benzingen & Harthausen